Pandora Film

Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/347028_50670/pandorafilm.de/_static/fruehling-sommer/_inc/db_basic.inc.php on line 23


Das Kind / Der Mann

Frühling, Sommer, Herbst, Winter ... und Frühling schildert in fünf Kapiteln das Leben eines Mannes. Der Film zeigt Geburt und Tod im Frühling, Liebe und Besessenheit im Sommer, Zorn und Qualen im Herbst, Leere und Frieden im Winter. Diese vier scheinbar verschiedenen und doch an sich so ähnlichen Geschichten über das Leben werden von vier unterschiedlichen Schauspielern erzählt.

Kim Jong-Ho: Der Mönch als Kind in „Frühling“ sowie „... und Frühling“
Geboren 1996. Debüt.

Seo Jae-Kyung: Der junge Mönch in „Sommer“
Geboren 1982. Mitwirkung in mehreren TV-Serien und Musicals.

Kim Young-Min: Der erwachsene Mönch in „Herbst“
Geboren 1971. Filmdebüt in Address Unknown von Kim Ki-Duk 2000.

Kim Ki-Duk: Der reife Mönch in „Winter“ sowie „... und Frühling“
Geboren 1966. Der Regisseur Kim Ki-Duk selbst spielt den reifen Mönch in den beiden letzten Episoden des Films.

 

Der alte Mönch

Während das Kind und später der Mann das Leben „erleben“, „beobachtet“ es der alte Mönch. Der Mann im Epilog „... und Frühling“, der nun selbst auch ein alter Mönch ist, ähnelt sehr dem alten Mönch aus der ersten „Frühlings“-Episode. So könnte man die ersten drei Episoden „Frühling“, „Sommer“ und „Herbst“ auch als einen Rückblick des alten Mönchs auf sein eigenes Leben verstehen.

Oh Young-Su als der alte Mönch
Oh Young-Su wurde 1944 geboren. Er hat lange Zeit als Bühnenschauspieler gearbeitet und ist Mitglied des Koreanischen Nationaltheaters. Er war auch in A Little Monk zu sehen, der 2003 zum Kinderfimfestival in Berlin eingeladen wurde. Die kalligraphischen Werke, die in der „Herbst“-Episode zu sehen sind, stammen von Oh.

 

...feiert die Natur, beschönigt die niederen Instinkte nicht, beschwört aber die reinigende Kraft cineastischer Visionen.
Tagesspiegel Berlin
Eine formale Virtuosität, die das Exotische selbstverständlich, das Selbstverständliche exotisch aussehen läßt.
FAZ

 



Pandora Film [Logo] © 2004 Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG • Ebertplatz 21 • D-50668 Köln • verleih@pandora-film.com IMPRESSUM